Förderfonds HarzEnergie: Fördermittel übergeben

Auf Vorschlag des Ortrates Langelsheim wurden im Rathaus die Fördermittel aus dem Förderfonds der Harz Energie übergeben. Mit dem Ehrenamtsfonds will die Harz Energie das Ehrenamt stärken, fördern und die vielen Menschen, die sich ehrenamtlich für unsere Region einsetzen, würdigen. Der Ehrenamtsfonds wird zunächst für drei Jahre (2017 – 2019) zur Verfügung gestellt und fördert jährlich Projekte in Höhe von 140.000 €. Die Fördersumme orientiert sich an der jeweiligen Einwohnerzahl.

Im Ortsteil Langelsheim erhielten die Ortsgruppe der DLRG (für ein neues Rettungsboot), der Wassersportverein Innerstetalsperre (für Ruder für die Boote) und der Förderverein Freibad Langelsheim (für eine Treppe ins Schwimmerbecken) eine finanzielle Unterstützung.

Wir danken der Harz Energie für ihr großzügiges Engagement und wünschen den Empfängern der Fördermittel weiterhin viel Erfolg!

Öffentlicher Bücherschrank übergeben

Bereits vor einigen Jahren hatte der Ortsrat Langelsheim beschlossen, auf dem Freiheitsplatz einen „öffentlichen Bücherschrank“ aufzustellen. Mit viel Mühe ist es unserem Ortsbürgermeister gelungen, hierfür eine alte Telefonzelle zu beschaffen. Nachdem diese durch den Bauhof entsprechend umgerüstet wurde, war es jetzt endlich soweit: In Anwesenheit einer großen Zahl von Bürgern übergaben Ortsbürgermeister Hartmut Richter und Bürgermeister Ingo Henze den Bücherschrank der Öffentlichkeit. Erfreulicherweise hatten viele Bürger auch Bücher mitgebracht. Nach kurzer Zeit waren die Regale bereits gefüllt.

Auch zwei „Betreuer“ haben sich bereits gefunden, die künftig darauf achten werden, dass der Bücherschrank in einem ordentlichen Zustand bleibt. Dafür unseren Dank!

 

Wir hoffen, dass es zu einem „regen Büchertausch“ kommen wird und dieses „Pilotprojekt“ bei positiven Verlauf auch in den anderen Ortsteilen eingeführt wird.

Sie sind die Haltestelle!

Unter dem Motto „Sie sind die Haltestelle“ fährt seit Mitte August der EcoBus. Wir wollten dieses neue Angebot testen und sind mit EcoBus „Emil“ nach Clausthal-Zellerfeld und zurück gefahren. Einen kurzen Bericht über unseren Ausflug finden Sie hier: EcoBus

Unser Fazit: eine tolle Idee, die hoffentlich angenommen wird und auf Dauer bestehen bleibt. Probieren Sie es selbst aus!

Weitere Informationen finden Sie unter:   www.EcoBus.jetzt

Ev. Fusion mit Lutter: Ortsräte beteiligen und Bevölkerung informieren!

Möglicherweise wird der Rat der Stadt Langelsheim noch in diesem Jahr über die Aufnahme von weiteren Gesprächen mit der Samtgemeinde Lutter über eine eventuelle Fusion beschließen. Damit würde u.E. bereits eine Vorentscheidung getroffen.

Wir halten es für unbedingt erforderlich, vorher die Bevölkerung ausführlich zu informieren und haben dies von Anfang an gefordert. Da von einer ev. Fusion natürlich auch die Ortsteile erheblich betroffen wären, müssen auch die Ortsräte gehört werden. Wir haben hierzu für die Sitzung des Ortsrates Langelsheim folgenden Antrag gestellt: Beteiligung Ortsrat bei Fusion mit Lutter

Eine Abstimmung bereits in der Septembersitzung des Rates halten wir für verfrüht. Auch sollte ein Beschluss über die Aufnahme ev. Fusionsgespräche von einer breiten Mehrheit im Rat getragen werden. Diese Mehrheit sehen wir derzeit nicht.

Fusionsgespräche mit der SG Lutter?

Nachdem der SG-Bürgermeister von Lutter eine Entscheidung über die Aufnahme von Gesprächen über eine ev. Fusion von Langelsheim und Lutter noch für dieses jahr eingefordert hat (vgl. GZ vom 01.08.18), ist in Langelsheim angekündigt worden, in der nächsten Ratssitzung am 20. September über die Aufnahme von Fusionsverhandlungen abstimmen zu lassen (vgl. GZ vom 23.08.18).

Obwohl wir von Anfang an wiederholt gefordert haben, die Bevölkerung frühzeitig und ständig über den Stand der „Sondierungsgespräche“ zu informieren und in den Meinungsbildungsprozess einzubinden (siehe z.B.: Frühzeitige Bürgerbeteiligung bei einer ev. Fusion oder PM Fusion oder Mögliche Fusion mit Nachbargemeinden, ist dies bisher nicht geschehen. Auch unsere Anregung, die Ortsräte zu beteiligen und die Ortsbürgermeister zu den „Sondierungsgesprächen“ einzuladen, wurde abgelehnt. Vgl. hierzu  Antrag zu Gesprächen mit Lutter .  Auch unser Antrag Satzung Bürgerbefragung wurde im Rat von den anderen Fraktionen abgelehnt.

Wir sind deshalb überrascht, dass nun auch von anderer Seite die Beteiligung der Ortsräte und eine Bürger-Info-Veranstaltung gefordert werden. Natürlich unterstützen wir dies und begrüßen auch, dass der Ortsrat Wolfshagen zum Thema Fusion eine Sondersitzung durchführen wird.

Die Mitglieder der WGL-Ratsfraktion stehen beim derzeitigen Stand der Diskussion der Aufnahme von Fusionsgesprächen mehrheitlich ablehnend gegenüber.

Wir fordern erneut, zunächst eine umfassende Information und Beteiligung der Bevölkerung in Langelsheim und Lutter durchzuführen. Vor einem Beschluss des Rates über die Aufnahme ev. Fusionsgespräche mit der SG Lutter sind ferner zunächst die Stellungnahmen der Orträte in allen Langelsheimer Ortsteilen einzuholen. Eine Ratsbefassung im September ist verfrüht. Ein Beschluss über ev. Fusionsgespräche sollte außerdem von einer breiten Mehrheit im Rat getragen werden.

 

Ortsrat Langelsheim stellt neue Schiedspersonen vor

Am kommenden Dienstag, 04. September, tagt der Ortsrat Langelsheim ab 18.30 Uhr öffentlich im kleinen Sitzungssaal des Rathauses.

Neben der Verabschiedung von Stefanie Richter, die aus beruflichen Gründen aus dem Ortsrat ausscheidet, und der Verpflichtung eines neuen Ortsratsmitgliedes werden die neu gewählten Schiedspersonen für den Ortsteil Langelsheim vorgestellt: Thomas Hellwig ist seit dem 01.08.18 Schiedsmann. Vertreten wird er von Andreas Kreie.

Ferner wird über die Ernennung eines stellvertenden Ortsbrandmeisters der Ortsfeuerwehr Langelsheim abgestimmt werden und es wird über das Weinfest, das am 22. September im Park an der Schule stattfindet, beraten werden.

Wir haben einen Antrag zum weiteren Verfahren zur eventuellen Fusion mit der Samtgemeinde Lutter gestellt. Siehe: Beteiligung Ortsrat bei Fusion mit Lutter

Über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme an der öffentlichen Sitzung würden wir uns freuen!

Öffentlicher Bücherschrank für den Freiheitsplatz

Schon seit längerer Zeit verfolgt der Ortsrat Langelsheim die Idee, auf dem Freiheitsplatz einen „öffentlichen Bücherschrank“ aufzustellen. Im März 2017 hat der Rat dann einstimmig die Entscheidung über die Aufstellung von öffentlichen Bücherschränken in Langelsheim auf den Verwaltungsausschuss übertragen. Nun ist es soweit: Als Pilotprojekt wird in Kürze eine alte umgebaute Telefonzelle auf dem Freiheitsplatz im Ortsteil Langelsheim errichtet. Es ist den Bürgern dann möglich, dort ihre Bücher einzustellen oder andere vorübergehend zu entnehmen. Erfahrungen in anderen Gemeinden sind durchweg positiv.

Wir begrüßen und unterstützen dieses Projekt und regen auch für die anderen Ortsteile öffentliche Bücherschränke an.

Die Übergabe des 1. „öffentlichen Bücherschrankes“ an die Langelsheimer Bürger erfolgt am Dienstag, 04. September, um 16 Uhr auf dem Freiheitsplatz. Sie sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Gerne können Sie auch Bücher mitbringen.

Sommerpause geht langsam zu Ende

Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Sommerurlaub/Sommerferien und haben die heißen Tage gut überstanden. Mit dem Hochsommer geht langsam auch die „Sommerpause“ in der Kommunalpolitik zu Ende.

Mit der Vorbereitung auf die bevorstehende Sitzung des Verwaltungsausschusses hat die WGL-Ratsfraktion die Arbeit wieder aufgenommen.

 

Am Dienstag, 04. September, wird der Ortsrat Langelsheim tagen und u.a. Stephanie Richter verabschieden, die aus beruflichen Gründen aus dem Ortsrat ausscheidet. Wir danken ihr bereits an dieser Stelle für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit und wünschen ihr alles Gute!

Am Mittwoch, 12. September, findet ab 15 Uhr (wie immer im Ev. Gemeindehaus) der nächste Seniorennachmittag des Ortsrates Langelsheim statt. Sie sind herzlich willkommen!

 

Am Donnerstag, 20. September, tagt ab 19 Uhr (wie immer im großen Sitzungssaal des Rathauses) der Rat. Möglicherweise wird dann auch entschieden, ob die Gespräche mit der Samtgemeinde Lutter über eine eventuelle Fusion fortgesetzt werden.

Am Samstag, 22. September, findet im Park an der Schule wieder das Weinfest des Ortsrates Langelsheim statt. Wir sind diesmal mit einem „Bierwagen“ vertreten und stehen für Ihre Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung.

Am Sonntag, 23. September, geht es dann ab 10 Uhr mit dem 1. Bürgerfrühstück der „Kinder- und Jugendstiftung“ weiter. Auf dem Hof von Familie Dieckmann (Mühlenstraße 12) werden u.a. die noch nicht verkauften Kunstwerke der Langelsheimer Ratsmitglieder versteigert.

Am Montag, 01. Oktober, fahren wir dann zu einem Informationsbesuch zum Deutschen Bundestag nach Berlin. Ein Platz ist zur Zeit noch frei. Interessenten melden sich bitte bei Heike Wodicka (Telefon 85986).

Viele Themen sind noch nicht abschließend bearbeitet. Zum Beispiel: Beseitigung der Hochwasserschäden, Sanierung des Bahnhofes Langelsheim, Planung neuer Baugebiete, Planung weiterer Gewerbe- bzw. Industrieflächen, Sanierung des Rathauses, Bau einer neuen KiTa in Wolfshagen. Auch der Haushalt 2019 steht demnächst zur Beratung an.

Kandidaten der WGL 2016

Wir werden uns weiterhin aktiv einbringen und die Interessen der Bürger offen und ehrlich vertreten. Natürlich werden wir Sie über unsere Aktivitäten unterichten! Über neue Mitstreiter würden wir uns sehr freuen. Sprechen Sie uns an.

Stand der Diskussion zur eventuellen Fusion mit der Samtgemeinde Lutter

Die Goslarsche Zeitung berichtete am 30. Juni unter der Überschrift „Dämpfer für die Fusiongespräche“ über aktuelle Entwicklungen zum Thema „ev. Zusammenschluss von Langelsheim und Lutter“.

Bislang haben lediglich mehrere „Sondierungsgespräche“ mit der SG Lutter stattgefunden. Dabei wurden nur die grundlegenden Daten beider Kommunen ausgetauscht. Einen Ratsbeschluss über die Aufnahme von Fusionsgesprächen gibt es bislang nicht. Auch offizielle Sondierungsgespräche werden derzeit nicht geführt.

Die Mitglieder der WGL-Ratsfraktion stehen beim derzeitigen Stand der Diskussion der Aufnahme von Fusionsgesprächen mehrheitlich ablehnend gegenüber. Wir werden erneut eine umfassende Information und Beteiligung der Bevölkerung in Langelsheim und Lutter einfordern.

Aktueller Stand von Bauvorhaben

Wir begrüßen, dass mit der Sanierung der Friedhofskapelle in Wolfshagen im Harz voraussichtlich im August begonnen werden wird. Im Haushalt stehen hierfür bis zu 90.000€ bereit.

Mit der Erneuerung der Brücke über den Mühlengraben in Höhe der Mühle Sack soll ebenfalls im August begonnen werden. Die Fertigstellung ist für Ende Oktober geplant.

Der von uns angeregte Rückbau des Weges entlang des Parkplatzes Kastanienallee/Schwimmbad wird in Kürze beginnen. Hier soll eine Grünfläche entstehen.