Land lockert weitere Corona-Maßnahmen

Mit Wirkung vom 25. Mai 2020 treten erneut einige Änderungen bei den Schutzmaßnahmen vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus in Kraft. Die Lockerungsmaßnahmen betreffen überwiegend den Sozialbereich, den Sport und den Tourismus. So dürfen Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und Tagesförderstätten wieder bis zur Hälfte der Plätze öffnen. Auch Einrichtungen der Tagespflege für ältere oder pflegebedürftige Menschen sowie Menschen mit Behinderungen können mit einem entsprechenden Hygienekonzept wieder maximal die Hälfte der vereinbarten Plätze belegen. Darüber hinaus können Jugendherbergen, Familienferien- und Freizeitstätten, Jugendbildungsstätten und vergleichbare Einrichtungen wieder Einzelpersonen und Familien beherbergen und bis zu 60 Prozent ihrer Betten gleichzeitig vermieten. Gruppenveranstaltungen und -angebote sowie die Aufnahme von Gruppen bleiben vorerst untersagt. Ausgenommen von diesem Verbot sind die Heimvolkshochschulen.

Die ab dem 25. Mai geltende Fassung der „Corona-Verordnung“ finden Sie hier:

Bitte halten Sie sich an die gültigen Regeln und bleiben Sie gesund!