Über uns

Hervorgangen aus der „Bürgerinitiative Sophienhütte“, die sich (erfolgreich!) gegen den Bau einer Müllverbrennungsanlage in Langelsheim gewehrt hat, wurde am 10. März 2010 die Wählergemeinschaft Langelsheim (WGL) ins Leben gerufen. Die WGL-Mitgliederversammlung hat dann am 23. November 2010 eine Satzung beschlossen und dabei den Namen „Wählergemeinschaft Langelsheim und für den Landkreis Goslar (WGL)“ festgelegt.

Daraus geht u.a. hervor, dass jeder in Niedersachsen Wahlberechtigte, der sich zum Programm und der Satzung der WGL bekennt, Mitglied der WGL werden kann. Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben.

Seit dem 13. Mai 2014 besteht der Vorstand aus:

Heike Wodicka (Vorsitzende), Barbara Eberhardt (stellv. Vorsitzende), Walter Ohms (Kassenwart) und Friedhelm Möse (Schriftführer). In den Mitgliederversammlungen am 28.05.2018 und am 31.08.2020 wurden sie unverändert wiedergewählt.

Kandidaten der WGL wurden erstmals bei den Kommunalwahlen 2011 in den Rat der Stadt Langelsheim und in die Ortsräte gewählt. Bei den Wahlen 2016 und 2021 erzielten wir erneut gute Ergebnisse und stellen aktuell im Stadtrat 5 von 38 Abgeordneten:

Barbara Eberhardt, Karl-Otto Günzler, Christian Kohler, Alexandra Wiedenhaupt und Heike Wodicka.

Auch in den Ortsräten Astfeld und Langelsheim sind wir wieder gut vertreten (Astfeld: Bärbel Borchers, Wieke Immenroth, Barbara Eberhardt; Langelsheim: Walter Ohms und Heike Wodicka). Barbara Eberhardt ist erneut zur Ortsbürgermeisterin von Astfeld gewählt worden und Heike Wodicka vertritt uns sogar im Kreistag. Weitere Informationen zur Gremienarbeit finden Sie auf der Internetseite der Stadt Langelsheim (http://www.langelsheim.de/Verwaltung-Politik/Politik).

Siehe auch oben die Rubriken „Dokumente“ und „Wahlen 2021“.