Interessanter Besuch im Landtag

Nach unserem Besuch beim Bundestag in Berlin waren wir jetzt zu Besuch beim Nds. Landtag in Hannover. Wir hatten Gelegenheit, den neugestalteten Plenarsaal zu besichtigen und eine Plenarsitzung zu verfolgen.

 

Die Abgeordneten Julia Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen), Dr. Alexander Saipa (SPD) und Oliver Schatta (CDU) nahmen sich viel Zeit, unsere Fragen zu beantworten. Danke dafür!

 

 

 

Hier finden Sie einen kurzen Bericht über unseren Besuch im Landtag

Interessanter Besuch bei der ELEKTROCYCLING GmbH in Goslar

Nach unserem Besuch bei der Abfallverbrennungsanlage der EEW Helmstedt (siehe oben unter „Besuche“) waren wir jetzt bei der Firma ELEKTROCYCLING GmbH in Goslar zu Gast. Diese Firma mit ca. 180 Mitarbeitern befasst sich mit der Recycling von Elektroaltgeräten.

Hier finden Sie einen Bericht über diesen Besuch:

Elektrocycling GmbH in Goslar.

Auch dieser Besuch hat uns wieder interessante Einblicke in die Arbeit der Firmen in Langelsheim und im Landkreis Goslar geboten. Selbstverständlich werden weitere Firmenbesuche folgen. Wenn auch Sie daran Interesse haben, sprechen Sie uns an!

Besuch bei der ELECTROCYCLING GMBH

Am Montag, 30. September, wollen wir vormittags die ELECTROCYCLING GMBH
in Goslar (Oker) besichtigen. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich bitte an Heike Wodicka oder Friedhelm Möse.

Siehe auch:   http://www.electrocycling.de/willkommen

Ergänzung:

Bei Vereinbarung des Termins konnten wir natürlich nicht ahnen, dass es am Sonntag, 1. September, zu einem Großbrand in der Anlage kommen wird. Wir gehen aber davon aus, dass dieses Ereignis unseren Besuch nicht in Frage stellt und werden uns vor Ort näher informieren.

 

Besuch bei der Abfallverbrennungsanlage Buschhaus

Am Montag, den 12. August, werden wir die Abfallverbrennungsanlage Buschhaus bei Schöningen besichtigen und uns vor Ort über das dortige Konzept und die Auswirkungen auf die Umwelt informieren. Einige wenige Restplätze stehen für Interessierte noch zur Verfügung! Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Heike Wodicka (05326/85986) oder an Friedhelm Möse (05326/2881).

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

www.eew-energyfromwaste.com/de/standorte/helmstedt.html#tab79b

oder im: flyer Helmstedt

Wir sind froh darüber, dass es gemeinsam mit der „Bürgerinitiative Sophienhütte“ gelungen ist, eine Müllverbrennungsanlage in Langelsheim zu verhindern!

Selbstverständlich werden wir uns weiterhin dafür einsetzen, dass unsere schöne Stadt Langelsheim lebens- und liebenswert bleibt!

Sie sind die Haltestelle!

Unter dem Motto „Sie sind die Haltestelle“ fährt seit Mitte August der EcoBus. Wir wollten dieses neue Angebot testen und sind mit EcoBus „Emil“ nach Clausthal-Zellerfeld und zurück gefahren. Einen kurzen Bericht über unseren Ausflug finden Sie hier: EcoBus

Unser Fazit: eine tolle Idee, die hoffentlich angenommen wird und auf Dauer bestehen bleibt. Probieren Sie es selbst aus!

Weitere Informationen finden Sie unter:   www.EcoBus.jetzt

„Lautenthals Glück“

Die Wählergemeinschaft Langelsheim bedankt sich bei Herrn Möhler für eine interessante und kurzweilige Führung durch das Bergbaumuseum Lautenthal.

Mehrere Jahrhunderte lang sorgte der Bergbau in Lautenthal für wirtschaftlichen Aufschwung und Wohlstand. Nach einer Einführung durch Herrn Möhler ging es für uns mit der Grubenbahn in den historischen Stollen.

Allein die Fahrt ist ein Erlebnis. Untertage gab es einen anschaulichen Einblick in die harte Arbeit der Bergleute. Mit reiner Muskelkraft, später mit Hilfe weniger Maschinen, wurde Zentimeter um Zentimeter Erz abgebaut und an die Oberfläche transportiert. Eine unglaubliche Leistung wenn man die Länge und Vielzahl der Stollen bedenkt.

Wir haben gelernt, dass untertage immer gefahren wird – und das taten wir dann auch mit der Grubenbahn- in rasanter Fahrt zurück ans Tageslicht.

Mit einem Rundgang über das Gelände, die Erzschifffahrt und die Besichtigung der Gebäude beendeten wir unseren Besuch.

Das Bergwerkmuseum „Lautenthals Glück“ ist einen Besuch wert. Die Besucherzahlen, rund 20.000 pro Jahr, sind sehr gut. Herr Möhler, unterstützt von 2 Vollzeit- und 6 Teilzeitkräften leistet hervorragende Arbeit.Es gibt Pläne für die Zukunft, wir wünschen viel Erfolg dabei.

Glückauf!

Diese Diashow benötigt JavaScript.