Unsere Kandidaten stellen sich vor: Jillian Gwen Geisendorf

Bei den Kommunalwahlen am 12. September treten wir mit insgesamt 20 Kandidaten für den Kreistag Goslar, den Stadtrat Langelsheim und die Ortsräte an. Diese stellen sich Ihnen in den nächsten Wochen an dieser Stelle vor. Heute: Jillian Gwen Geisendorf

Jillian Gwen Geisendorf

Jillian Gwen Geisendorf, 28 Jahre, aufgewachsen in Bredelem

Ich wünsche mir ein starkes, dynamisches Dorfleben. Es liegt mir am Herzen, eine neue Perspektive zu schaffen, für ein naturnahes, gemeinschaftliches Miteinander. Stellt euch vor wir können gemeinsam unseren Lebensraum gestalten, in dem jeder sich wohlfühlen darf, sich entfalten kann, in dem Nachhaltigkeit eine Rolle spielt, und in dem es nicht langweilig wird!

Ich glaube, dass genau das möglich ist, wenn wir Alle unser Wissen, unsere Ideen und unsere Kreativität vereinen, voneinander lernen und gemeinsam Spaß haben.
Deshalb möchte ich mich für ein spannendes kulturelles Angebot für interessierte Menschen einsetzen und Vernetzungen und Projekte schaffen, die sich mit Achtsamkeit und Naturschutz beschäftigen.
Als Vorsitzende vom Verein „Kinderwiese Bredelem e.V.“ und in der Begleitung der Kinder im „Fuchsbau“, setze ich erste Dinge um für ein familienfreundliches, junges Landleben und möchte dieses auch noch weiter stärken. Mein Ziel ist es außerdem, noch mehr junge Leute in die Gegend zu ziehen, um ein selbstbestimmtes, spannendes und idyllisches Leben im wunderschönen Innerstetal zu gestalten.

Stammtisch in der „Pizzeria Capri“

Nach den Treffen in Bredelem, Ostlutter und Langelsheim findet unser nächster öffentlicher Stammtisch am Mittwoch, 11. August. Juli, ab 18.30 Uhr in der „Pizzeria Capri“ in Astfeld statt. Wir würden uns über Ihre Teilnahme freuen und hoffen auf interessante Diskussionen! Unsere Kandidaten für die Wahlen am 12. September stehen für Auskünfte bereit und möchten mit Ihnen über ihre kommunalpolitischen Vorstellungen diskutieren.

Unsere Kandidaten stellen sich vor: Wieke Immenroth

Bei den Kommunalwahlen am 12. September treten wir mit insgesamt 20 Kandidaten für den Kreistag Goslar, den Stadtrat Langelsheim und die Ortsräte an. Diese stellen sich Ihnen in den nächsten Wochen hier vor. Heute: Wieke Immenroth

Wieke Immenroth

Ich bin Wieke Immenroth, 24 Jahre alt und wohne in Astfeld. An meiner Adresse, sowie meiner Verbundenheit zu meiner Heimat, wurde noch nichts verändert!

Daher bin ich im privaten Bereich im WSVI tätig und unterstütze dort die Jugendarbeit. Seit meiner Kindheit fahre ich Kajak und rudere auf unserer tollen Innerstetalsperre.

Vor einem Jahr bin ich dann dem Wildwasser verfallen …

Nun kriegt man mich noch weniger aus unserer tollen Region und unserer schönen Stadt Langelsheim und ihren Ortschaften weg.

Ich möchte mich in der WGL einbringen für Kinder und Jugendarbeit, damit die Region so attraktiv für junge Menschen ist – wie für mich selbst!

Unsere Kandidaten stellen sich vor: Friedhelm Möse

Bei den Kommunalwahlen am 12. September treten wir mit insgesamt 20 Kandidaten für den Kreistag Goslar, den Stadtrat Langelsheim und die Ortsräte an. Diese stellen sich Ihnen in den nächsten Wochen an dieser Stelle vor. Heute: Friedrich-Wilhelm Möse

Friedrich-Wilhelm Möse

Hallo liebe Langelsheimer Mitbürger,

geboren wurde ich 1955 in Goslar, bin in Langelsheim aufgewachsen und hier zur Schule gegangen. Nach berufsbedingten Aufenthalten in Clausthal-Zellerfeld und Brüssel hat es mich 1993 zusammen mit meiner Familie wieder in meine Heimatstadt Langelsheim zurückgezogen.

Für Politik interessiere ich mich schon immer auf allen Ebenen, war und bin aber nicht Mitglied einer politischen Partei. Ich bilde mir stets meine eigene unabhängige Meinung. Damit bin ich bei der WGL gut aufgehoben. Hier gibt es keinen Fraktionszwang und jeder kann offen und ehrlich seine Positionen vertreten.

Im Stadtrat und im Ortsrat Langelsheim setze ich mich seit 2011 unabhängig von Partei- und Mehrheitsmeinungen für die Interessen der Langelsheimer Bürger ein und versuche dabei, neue Ideen einzubringen.

In Langelsheim lebe ich auch deshalb gerne, weil ich hier viele Freunde und Bekannte habe und ich die umliegende schöne Natur zum Wandern, Radfahren und zum Tauchen nutzen kann.

Unsere Kandidaten stellen sich vor: Sandra Siedentopf

Bei den Kommunalwahlen am 12. September treten wir mit insgesamt 20 Kandidaten für den Kreistag Goslar, den Stadtrat Langelsheim und die Ortsräte an. Diese stellen sich Ihnen in den nächsten Wochen an dieser Stelle vor. Heute: Sandra Siedentopf

Sandra Siedentopf

Hallo,                                                                                                                                          

mein Name ist Sandra Siedentopf. Gebürtig bin ich aus Wildemann. Seit 1994 ist meine Heimat das schöne Astfeld.

Über eine handwerkliche Ausbildung bin ich mittlerweile als Verantwortliche für den Einkauf und die Disposition eines mittelständischen Straßen- und Tiefbauunternehmens beruflich angekommen. Ich bin verheiratet und wir haben zwei Söhne im Alter von 18 und 16 Jahren. Wenn es die Zeit zulässt, „werkel“ ich gerne in meiner kleinen Töpferwerkstatt.

Ein kommunalpolitisches Engagement bedeutet für mich, näher an den Menschen in meinem direkten Umfeld zu sein. Gemeinsam etwas bewegen und gestalten!

„Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.“ – Hermann Hesse –

Unsere Kandidaten stellen sich vor: Annegret Grabenhorst

Bei den Kommunalwahlen am 12. September treten wir mit insgesamt 20 Kandidaten für den Kreistag Goslar, den Stadtrat Langelsheim und die Ortsräte an. Diese stellen sich Ihnen in den nächsten Wochen an dieser Stelle vor. Heute: Annegret Grabenhorst

Annegret Grabenhorst

Geboren in Langelsheim bin ich bis zum Abitur zusammen mit vier Geschwistern hier aufgewachsen. Studien- und berufsbedingt verbrachte ich darauf 30 Jahre u.a. in Berlin, Süddeutschland und den USA, bevor ich 1996 aus privaten Gründen an meinen Geburtsort zurückkehrte.

Nicht nur das kulturelle Leben in dieser Stadt lag und liegt mir als Musikerin immer am Herzen sondern mein Interesse gilt vor allem dem Natur- und Umweltschutz. Weil mich das Engagement der WGL in diesem Bereich bisher am ehesten überzeugt hat, habe ich mich als Kandidatin für diese Fraktion aufstellen lassen und hoffe, dass Natur- und Umweltfragen neben der wirtschaftlichen Entwicklung unserer Kommune in Zukunft einen höheren Stellenwert erhalten.

Unsere Kandidaten stellen sich vor: Aleksandra Hagedorn

Bei den Kommunalwahlen am 12. September treten wir mit insgesamt 20 Kandidaten für den Kreistag Goslar, den Stadtrat Langelsheim und die Ortsräte an. Diese stellen sich Ihnen in den nächsten Wochen hier vor. Heute: Aleksandra Hagedorn

Aleksandra Hagedorn

Hallo,

ich heiße Aleksandra Hagedorn und bin 34 Jahre alt.

Aufgewachsen bin ich in Goslar, bevor ich 2007 aufgrund der beruflichen Veränderung meines Mannes nach Berlin zog. 2013 sind wir nach Langelsheim gezogen.

Da wir diese Region sehr schätzen, haben wir uns 2017 ein Haus in Herzog-Juliushütte gekauft und leben dort glücklich mit unseren beiden Söhnen.

Ich bin als zahnmedizinische Fachangestellte in Bad Harzburg tätig.

Da ich mich sehr gerne für unsere Region einsetzen möchte, bin ich der WGL beigetreten. Ich möchte mich für das Wohl der Familien und insbesondere der Kinder einsetzen.

Unsere Kandidaten stellen sich vor: Karl-Otto Günzler

Bei den Kommunalwahlen am 12. September treten wir mit insgesamt 20 Kandidaten für den Kreistag Goslar, den Stadtrat Langelsheim und die Ortsräte an. Diese stellen sich Ihnen in den nächsten Wochen an dieser Stelle vor. Heute: Karl-Otto Günzler

Karl-Otto Günzler

In Langelsheim geboren und aufgewachsen, habe ich auch den größten Teil meiner beruflichen Arbeitsjahre hier verbracht.

Mein schon lange bestehendes Interesse an der Kommunalpolitik kann ich aber erst jetzt im Rentenalter mit Leben erfüllen. Jetzt nehme ich mir einfach die Zeit dazu. Der WGL gelten meine Sympathien, weil ich hier nicht in eine politische Ecke gedrängt werde, sondern mir der Freiraum gelassen wird, meine Ideen vorzutragen und mich für die Interessen der Bürger einzusetzen.

Bei den Kommunalwahlen im September kandidiere ich für den Stadtrat und für den Ortsrat Langelsheim. Im Voraus vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Ich lebe auch deshalb gerne in Langelsheim, weil ich mich hier einfach wohl fühle und hier auch sehr bekannt bin. Wir leben in einer Region, in der andere Urlaub machen. Diesen Lebensraum weiter zu entwickeln und Bewährtes zu erhalten, dafür möchte ich mich einsetzen.

Unsere Kandidaten stellen sich vor: Bastian Wiedenhaupt

Bei den Kommunalwahlen am 12. September treten wir mit insgesamt 20 Kandidaten für den Kreistag Goslar, den Stadtrat Langelsheim und die Ortsräte an. Diese stellen sich Ihnen in den nächsten Wochen hier vor. Heute: BastianWiedenhaupt

Bastian Wiedenhaupt

Hallo,

mein Name ist Bastian Wiedenhaupt und ich lebe seit meiner Geburt in Langelsheim. Seit 6 Jahren bin ich mit meiner Frau Alexandra verheiratet, die mir auch den Weg in die Kommunalpolitik gezeigt hat. Durch meine Familie bin ich, nach meiner abgeschlossenen Lehre zum Forstwirt, in das Gesundheitswesen gewechselt. Hier bin ich nun seit knapp 15 Jahren tätig und habe viele Menschen mit all ihren Facetten kennengelernt. Mittlerweile führen meine Frau Alexandra und ich das Sportstudio Vitalis in der zweiten Generation, das auch gleichzeitig ein Treffpunkt vieler Einwohner:Innen und Sportbegeisterter geworden ist.

In meiner Freizeit bin ich als Sportschütze aktiv im Deutschen Schützenbund, sowie im Bund der Militär- und Polizeischützen tätig. Dort finde ich meinen Ausgleich in anspruchsvollen Sportdisziplinen.

Ich kandidiere für den Langelsheimer Stadtrat und den Ortsrat Langelsheim als Mitglied der WGL. Ich habe mich für die WGL-Fraktion entschieden, da diese für eine ehrliche Kommunalpolitik ohne Fraktionszwang steht.

Ich lebe gerne in Langelsheim, weil es meine Heimat ist und ich hier jede Ecke und jeden Grashalm kenne.

Erlös vom Entenrennen übergeben

Mit unserem sehr gut besuchten „Entenrennen“ konnten wir einen Reinerlös von über 1.000€ erzielen. Wir haben diesen Betrag aufgerundet und dem Kindergarten „St. Andreas“ die stolze Summe von 1.100€ übergeben. Die Leiterin, ihre Mitarbeiter und natürlich die Kinder waren begeistert und dankbar. Zwei Tretroller sind bereits beschafft, weitere Anschaffungen folgen.