Vortrag über die Deutsche Teilung und die Wiedervereinigung

Nach dem Vortrag „Leben mit dem Wolf“ hatten wir jetzt im 31. Jahr nach dem Mauerfall eine weitere spannende Veranstaltung: Lothar Engler, Grenzschutzbeamter a.D. aus Wiedelah, hat die Geschichte der Deutschen Teilung als Zeitzeuge erlebt und über seine 41jährige Dienstzeit an der innerdeutschen Grenze von Wiedelah bis Braunlage spannend und informativ berichtet. Unter dem Titel „Mauer, Zaun und Stacheldraht“ hat er eine Auswahl seiner zahllosen Fotografien mit seinem umfangreichen Wissen zu einem historischen Vortrag verknüpft und den Aufbau der Sperranlagen an der innerdeutschen Grenze umfassend erläutert. Knapp 30 Zuhörer lauschten seine Ausführungen und bedankten sich am Ende mit einem Riesenbeifall!

Weitere Veranstaltungen sind in der Planung.

Wir wünschen ein frohes und gesundes neues Jahr 2020!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein frohes und gutes Jahr 2020 mit viel Gesundheit und Zufriedenheit!

Im vergangenen Jahr war die Zusammenarbeit in der Langelsheimer Kommunalpolitik bei allen Meinungsverschiedenheiten wieder von einer vertrauensvollen und gedeihlichen Zusammenarbeit der im Rat und in den Ortsräten vertretenen Fraktionen zum Wohl unserer schönen und l(i)ebenswerten Stadt geprägt. Das sollte, ist aber leider nicht überall, der Fall sein. Fast alle Beschlüsse wurden sowohl im Stadtrat als auch in den Ortsräten nach sachlicher Auseinandersetzung in großer Übereinstimmung gefasst. Kompromisse sind in einer funktionierenden Demokratie notwendig und selbstverständlich und dienen immer der guten Sache. Wir danken dem Bürgermeister, den Mitarbeitern der Verwaltung und den anderen Rats- und Ortsratsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und sagen dies für die gewählten Vertreter der WGL gern weiterhin zu. In diesem Sinne verstehen wir unsere Arbeit und werden sie auch in 2020 mit Energie und Einsatz fortsetzen.

Im Jahr 2019 wurden zahlreiche sinnvolle Maßnahmen begonnen oder bereits durchgeführt. Im Haushaltsplan 2020, den wir mitgestaltet und dem wir auch zugestimmt haben, sind wieder verschiedene kleinere und größere Bauvorhaben, Beschaffungen und Aktivitäten veranschlagt. Den geplanten Neubaugebieten in Astfeld (Stadtfeld III) und in Langelsheim (Am Damm) haben wir gern zugestimmt. Äußerst kritisch sehen wir die mögliche Ausweisung eines weiteren Industriegebietes im Innerstetal.

Das Thema „Fusion der Stadt Langelsheim mit der Samtgemeinde Lutter“ hat uns intensiv beschäftigt. Die von uns immer wieder geforderte frühzeitige und umfangreiche Information und Beteiligung der Bevölkerung konnten wir zufriedenstellend durchsetzen. Nach einem langwierigem Meinungsbildungsprozess, in dem wir immer wieder die Vor- und Nachteile einer Fusion diskutiert haben, ist die WGL-Ratsfraktion letztendlich gemeinsam zu der Auffassung gelangt, dass die Vorteile überwiegen. Wir haben dem Gebietsänderungsvertrag deshalb auch geschlossen zugestimmt und werden den weiteren Prozess konstruktiv begleiten. Unsere neuen Mitbürger aus Lutter (ab Ende 2021) heißen wir bereits heute herzlich willkommen!

Auch im Jahr 2020 stehen wieder wichtige Entscheidungen für die Stadt Langelsheim an. Wir werden uns daran weiterhin kritisch, sachlich und konstruktiv beteiligen. Dabei stehen für uns immer die Belange und das Wohl aller Langelsheimer Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund. Versprochen!

Wenn Sie Anregungen oder Kritik haben, sprechen Sie uns bitte an. Wir sind angetreten, um uns zu kümmern. Über Ihre Mitarbeit und Beteiligung an unseren Veranstaltungen und Aktivitäten würden wir uns freuen. In diesem Sinne wünschen wir nochmals ein gutes neues Jahr 2020!

Die Badesaison 2020 ist eröffnet

Bereits zum 45. Mal führte die DLRG-Ortsgruppe Langelsheim das traditionelle Neujahrsschwimmen durch. Diesmal wurde die 100er-Grenze wieder geknackt: 109 (!) mutige Schwimmer stürzten sich unter dem Beifall von mehreren Hundert Zuschauern bei herrlichem Winterwetter in die 4 Grad warmen (kalten?) Fluten der Innerstetalsperre und haben die Badesaison 2020 eröffnet.

Ein beeindruckendes Schauspiel! Bei einem wärmenden Getränk und einer Bockwurst begrüßten die Schaulustigen und die Schwimmer gemeinsam das neue Jahr. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung, zu der wir den Kameraden der DLRG herzlich gratulieren.

2300 GZ-Glücksschweinchen in kurzer Zeit Langelsheim verkauft

Selbstverständlich wurden am Silvestermorgen auch in Langelsheim wieder die „Glücksschweinchen“ der Goslarschen Zeitung durch Ratsmitglieder aus allen Fraktionen verkauft.

Bei einem Mindestpreis von 1€ pro Schwein waren die verfügbaren 2.300 Schweinchen in wenigen Minuten in allen Stadtteilen restlos ausverkauft. Michael Bachmann (SPD), Ulrich Eberhardt (CDU) und Friedhelm Möse (WGL) erzielten mit 2,09€ gemeinsam den höchsten Durchschnittspreis. Gute Zusammenarbeit bringt also auch Erfolg!

Insgesamt erzielten die Verkäufer in Langelsheim insgesamt knapp über 4.000€ und knackten damit eine neue Grenze! Mit einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 1,74€ liegt Langelsheim hinter Clausthal-Zellerfeld auf Platz 2.  Der Erlös aus dem Verkauf der insgesamt 39.000 Schweine wird von der GZ wieder für verschiedene gute Zwecke im Landkreis Goslar gespendet.

Eine sehr gute Aktion, an der wir uns gerne beteiligen! Wir danken allen Käufern und Beteiligten für ihre Spende und Mitarbeit!

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit und frohe Festtage!

Freiheitsplatz

Der Freiheitsplatz in Langelsheim und die Ortteile sind festlich geschmückt. Auf dem Freiheitsplatz in Langelsheim steht auch in diesem Jahr wieder ein sehr schöner Weihnachtsbaum. Die Vorweihnachtszeit bietet die Gelegenheit, einzuhalten und auf die Ereignisse des Jahres zurückzublicken.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit und frohe Festtage!

 

 

Gut besuchte Seniorenweihnachtsfeier

Zur diesjährigen Weihnachtsfeier kamen auf Einladung des Ortsrates Langelsheim knapp 80 (!) Senioren im Gemeindehaus der ev.-luth. Kirche zusammen. Nach der Begrüßung durch und einer Geschichte von Ortsbürgermeister Hartmut Richter gab es Kaffee und Kuchen. Auch Pastorin Reich trug eine Weihnachtsgeschichte vor und wünschte frohe Weihnachten.

Wie immer gab es auch Musik: Die Chormäuse der Grundschule Langelsheim unter der Leitung von Lehrer Geoffrey Bolt, der die Schule leider verlassen wird, verbreiteten mit einigen Weihnachtsliedern gute Stimmung, mit dem Lied „Stille Nacht“ aber auch Besinnlichkeit. Es schlossen sich zwei Beiträge aus dem Gästekreis an. Heike Wodicka dankte unserem Ortsbürgermeister für die Organisation und stellte ihm als Vorsitzendem des Stadtrates drei Vizepräsidenten zur Seite.

Zum Abschluss bedankte sich Hartmut Richter bei den Vortragenden und bei allen Helfern, die die Durchführung der Seniorennachmittage ermöglichen.

Im Jahr 2020 jährt sich die Tradition der Seniorennachmittage: bereits seit 1970 finden sie statt. Hartmut Richter stellte zum Jubiläum einige Überraschungen in Aussicht. Auch die Termine für 2020 stehen schon fest:

Jeweils am Mittwoch ab 15 Uhr im Gemeindehaus:

12. Februar, 8. April, 10. Juni (Fahrt ins Blaue), 9. September (schon ab 14 Uhr!) und 9. Dezember.

Nehmen auch Sie teil! Wir freuen uns auf Ihr Interesse und versprechen schöne Stunden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gebietsänderungsvertrag ist unterschrieben!

Es ist (fast) vollbracht:

Nachdem der Gebietsänderungsvertrag von den zuständigen Gremien der Stadt Langelsheim und der Samtgemeinde Lutter beschlossen worden ist (siehe unten und oben unter „Fusion Langelsheim/Lutter“), haben jetzt die Bürgermeister von Langelsheim und der Samtgemeinde Lutter in Anwesenheit von Landrat Thomas Brych sowie zahlreicher Ratsmitglieder aus Langelsheim und Lutter die erforderlichen Unterschriften im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus der Samtgemeinde in Lutter unter den Vertrag gesetzt.

Nun kann beim Land das erforderliche Gesetzgebungsverfahren beantragt werden. Den Gebietsänderungsvertrag finden Sie hier: Vorlage Fusion mit Lutter

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Letzte Ratssitzung in 2019

Neben dem Gebietsänderungsvertrag mit Lutter standen noch weitere Themen auf der Tagesordnung der letzten Ratssitzung in diesem Jahr:

  • Der Bebauungsplan „Stadtfeld III“ in Astfeld wurde einstimmig beschlossen. Damit stehen in Kürze 10 weitere Bauplätze zur Verfügung. Später folgen nochmals 6 Bauplätze. Ortsbürgermeisterin Barbara Eberhardt schilderte die Entwicklung des Stadtfeldes und hofft, dass möglichst viele junge Familien mit Kindern in Astfeld bauen werden.
  • Die Stadt Langelsheim wird sich am Gästekartensystem „Harzer Urlaubsticket“ (HATIX) beteiligen. Damit können alle den Gästebeitrag zahlenden Urlauber den öffentlichen Nahverkehr in den teilnehmenden Landkreisen kostenlos nutzen.
  • Der Haushaltsplan 2020 und die Wirtschaftspläne 2020 für die Stadtwerke und die Städtischen Betriebe Langelsheim wurden einstimmig beschlossen. Die Finanzsituation der Stadt Langelsheim ist aufgrund hoher Gewerbesteuereinnahmen weiterhin entspannt. Im Jahr 2020 können wieder viele sinnvolle Investitionen getätigt werden. Die Steuersätze bleiben unverändert.

Wir danken den Mitarbeitern der Verwaltung für ihre engagierte Arbeit im Interesse der Stadt!

Fusion von Langelsheim und Lutter: Zwangsheirat? Vernunftehe? Liebeshochzeit?

Ob die an der Ratssitzung als Zuhörerin teilnehmende Standesbeamtin der Stadt Langelsheim die Frage nach dem Grund für den Zusammenschluss der Stadt Langelsheim und der Samtgemeinde Lutter beantworten kann, ist uns nicht bekannt. Klar ist jedoch, dass es keine Zwangsheirat war und dass sowohl der Samtgemeinderat Lutter (mit einer Gegenstimme) als auch der Rat der Stadt Langelsheim (22 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen) der Fusion zum 01. November 2021 mit deutlichen Mehrheiten zugestimmt haben. 

Dabei haben sowohl die SPD-Ratsfraktion als auch die WGL-Ratsfraktion dem Gebietsänderungsvertrag geschlossen zugestimmt. Die CDU/FDP-Ratsgruppe hingegen war gespalten: 4 Mitglieder waren für die Fusion (darunter das FDP-Ratsmitglied), 4 Mitglieder dagegen. Die Gegner der Fusion, die anders als ihr Fraktionsvorsitzender abstimmten, blieben in der Diskussion wortlos und eine Begründung für ihre Ablehnung schuldig.

Wir sind der Meinung, Langelsheim und Lutter passen gut zueinander und heißen die Bürgerinnen und Bürger aus Lutter bereits heute in der künftigen Stadt Langelsheim herzlich willkommen!

Näheres über den Verlauf der Diskussion finden Sie oben unter der Rubrik „Fusion Langelsheim/Lutter“.

Rat trifft heute die Entscheidung zur Fusion mit der Samtgemeinde Lutter

Nachdem alle Ortsräte vom Bürgermeister erneut ausführlich über das Verhandlungsergebnis mit der SG Lutter informiert worden sind, entscheidet heute (Donnerstag, 28. November, 19 Uhr) in Langelsheim der Rat der Stadt abschließend über den Zusammenschluss mit der Samtgemeinde Lutter zum 01. November 2021. Zeitgleich berät und beschließt auch der Samtgemeinderat von Lutter über die Fusion. Die Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Lutter haben dem Gebietsänderungsvertrag bereits zugestimmt. Einzelheiten können Sie der Vorlage Fusion mit Lutter entnehmen. Siehe auch oben unter „Fusion Langelsheim/Lutter“.

Während die SPD-Ratsfraktion (12 Ratsmitglieder) vermutlich gemeinsam mit dem Bürgermeister geschlossen für die Fusion stimmen wird, gibt es dem Vernehmen nach bei der CDU/FDP-Ratsgruppe (8 Ratsmitglieder) auch Fusionsgegner. Die WGL-Fraktion (6 Ratsmitglieder) wird voraussichtlich mehrheitlich dem Gebietsänderungsvertrag zustimmen. Bei uns gibt es keinen Fraktionszwang!

Wir sind gespannt auf die Wortbeiträge von Befürwortern und Gegnern des Zusammenschlusses und auf das Ergebnis der Abstimmung.  Die Sitzung ist selbstverständlich öffentlich. Nehmen Sie teil und bilden Sie sich eine eigene Meinung. Wir würden uns über Ihr Interesse freuen!

Die Bürger und Bürgerinnen der Mitgliedsgemeinden der SG Lutter sind uns herzlich willkommen! Wir werden – wie bisher – auch nach dem Zusammenschluss darauf achten, dass alle Ortsteile gleich und gerecht behandelt werden. Versprochen!