Sanierung des Bahnhofs Langelsheim

Wie und wann geht es weiter mit der geplanten und dringend erforderlichen Sanierung des Bahnhofs in Langelsheim?

Diese Frage stellten in einer gemeinsamen Sitzung der Ausschuss für Bau, Umwelt und Wirtschaft und der Ortsrat Langelsheim dem zuständigen Mitarbeiter der Bahn. Dieser schilderte anhand einer Skizze den geplanten Ausbau und die vorgesehenen Änderungen. Mit der Denkmalschutzbehörde sei inzwischen Einvernehmen erzielt worden. Der vorhandene Tunnel und die Zu- und Abgänge werden verfüllt und geschlossen. Eine neue Unterführung (mit Treppen und Fahrstühlen) wird errichtet werden.

Auch die zahlreichen Zuhörer hatten Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen.

Sobald das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen und die Finanzierung gesichert ist, soll mit den Sanierungsarbeiten begonnen werden. Auf einen genauen Zeitpunkt wollte sich der Vertreter der Bahn – trotz mehrmaliger Nachfrage – nicht festlegen. Zeitgleich mit der Umgestaltung des Bahnhofes will die Stadt das Umfeld des Bahnhofes neu gestalten. Hierzu stellte der Bauamtsleiter erste Planungsideen vor. Diese sollen rechtzeitig in den zuständigen Gremien der Stadt beraten und beschlossen werden.

 

Gut besuchter Seniorennachmittag

Bei Sonnenschein fand im Ev. Gemeindehaus „St. Andreas“ ein weiterer – gut besuchter – Seniorennachmittag des Ortsrates Langelsheim statt. Der fleissige Helferkreis hatte die Tische bereits österlich geschmückt. Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Hartmut Richter gab Bürgermeister Ingo Henze einen Überblick über die bevorstehenden Wahlen des Europäischen Parlaments (26. Mai!) und rief zu reger Beteiligung auf.

Anschließend gab es wieder Kaffee und leckeren Kuchen. Selbstverständlich hatte der Ortsbürgermeister auch für flotte Musik zum Mitsingen gesorgt.

Es wurden bereits die Karten für die diesjährige „Fahrt ins Blaue“ (am 12. Juni) werden verkauft. Einige wenige Restplätze sind noch frei.

Zum Abschluss dieses wieder sehr geselligen Nachmittages konnten die knapp 80 Teilnehmer noch zu einem runden Geburtstag gratulieren.

Wir danken den Damen des Helferkreises und den Kameraden der Feuerwehr, die wieder den Fahrdienst übernahmen, für ihre Unterstützung!

 

Ortsrät berät über den Bebauungsplan „Sültefeld III“

Einen erneuten Wechsel gab es im Ortsrat Langelsheim: Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Gudrun Kielhorn, die künftig die CDU im Ortsrat vertreten wird. Das Osterfeuer 2019 wird von der DLRG-Ortsgruppe Langelsheim ausgerichtet werden.

Wir haben u.a. nach dem Stand der Bauarbeiten bei der Brücke bei der Mühle Sack und dem Stand der Planungen für das ev. Neubaugebiet „Am Damm“ auf dem Friedhofsgelände gefragt. Auch die von uns angeregte Aktion „Ein Baum für meine Stadt“ war Thema der Sitzung. Hier werden weitere Baumpaten u.a. für den Freiheitsplatz gesucht. Bei der Planung für das ev. Industriegebiet im Innerstetal, das wir aus Gründen des Umwelt- und Naturschutzes strikt ablehnen, wird der Ortsrat angehört. Am 03. April wird in einer gemeinsamen (öffentlichen) Sitzung des Ortsrates mit dem Bauausschuss des Rates über den Planungsstand zur Sanierung des Bahnhofes berichtet werden.

Nach kurzer Diskussion wurde über unseren Vorschlag, bei den naturnahen Bestattungen die Anbringung von Gedenkschildern zu ermöglichen, abgestimmt. Ohne Gegenstimme sprach sich der Ortsrat für eine steinerne Grabplatte aus. Längere Zeit nahm die Vorstellung des Bebauungsplans „Sülteweg III“ in Anspruch. Der zuständige Planer stellte die Anforderungen an den Lärmschutz und die Notwendigkeit von Ersatzpflanzungen dar. Auf unsere Nachfrage teilte er mit, dass die untere Naturschutzbehörde keine Probleme mit dem Schutz gefährdeter Tierarten sieht. Der Wander- und Radweg bleibt erhalten und wird zu einem späteren Zeitpunkt ortsnah verlegt.

Letztlich stimmte der Orstrat der Gewährung von Zuschüssen an die Landfrauen, die Aquarienfreunde und die Jugenfeuerwehr zu. Am Mittwoch, 13. Februar, findet ab 15 Uhr der nächste Seniorennachmittag des Ortsrates statt. Sie sind herzlich eingeladen!

 

Seniorenadventsfeier im Ev. Gemeindehaus

Auf Einladung des Ortsrates Langelsheim kamen die Senioren im Ev. Gemeindehaus zu einem besinnlichen Nachmittag zusammen. Nach einleitenden Worten von Ortsbürgermeister Hartmut Richter begrüßte Frau Pfarrerin Reich die gut 80 Besucher und trug ein Weihnachtsmärchen vor.

Bei Kaffee und Kuchen wurden dann mit musikalischer Begleitung von Stefanie Richter verschiedene Weihnachtslieder gesungen.

 

 

 

Nachdem weitere Teilnehmer weihnachtliche Gedichte und Geschichten vorgetragen hatten, dankte Hartmut Richter den Kameraden der Feuerwehr für ihre Unterstützung (Fahrdienst). Auch den Damen des Helferkreises, die u.a. wieder für einen stilvoll geschmückten Raum gesorgt hatten, Pfarrerin Reich und der Seniorenbeauftragten, Evi Neumann, sprach er seinen Dank aus.

Wir danken unserem Ortsbürgermeister für die gute Vorbereitung des Seniorennachmittages! Auch die Termine für das Jahr 2019 (immer mittwochs) hat er schon festgelegt: 13. Februar (Faschingsfeier), 10. April, 12. Juni („Fahrt ins Blaue“), 11. September und 11. Dezember.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ortsrat Wolfshagen im Harz für Fusionsverhandlungen mit Lutter

Nach den Ortsräten der anderen Ortsteile hat jetzt auch der Ortsrat Wolfshagen im Harz eine Stellungnahme zu den Fusionsverhandlungen mit der SG Lutter beschlossen: Nach lebhafter Diskussion sprach sich der Ortsrat für die Aufnahme von Fusionsverhandlungen aus (5 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme). Leider zeigten auch bei dieser Sitzung nur wenige Bürger ihr Interesse an diesem Thema.

Die Ortsräte Astfeld und Bredelem haben sich ebenfalls für Fusionsgespräche ausgesprochen. Der Ortsrat Bergstadt Lautenthal ist mehrheitlich dagegen. Im Ortsrat Langelsheim gab es bei einem Abstimmungsergebnis von 4 dagegen und 4 dafür kein Mehrheitsvotum. Die Entscheidung darüber, ob es Gespräche mit der Samtgemeinde Lutter über eine mögliche Fusion geben wird, trifft nun am Donnerstag, 29. November, 19 Uhr, der Rat der Stadt Langelsheim.

Am Donnerstag, den 8. November, 19 Uhr, findet im Forum der Oberschule in Langelsheim noch eine Informationsveranstaltung zum aktuellen Stand in dieser Angelegenheit statt. Nehmen Sie teil und informieren Sie sich!

Keine Mehrheit im Ortsrat Langelsheim für die Aufnahme von Fusionsverhandlungen mit Lutter

Nach den Ortsräten Bergstadt Lautenthal, Wolfshagen, Bredelem und Astfeld hat sich jetzt auch der Ortsrat Langelsheim mit dem Thema „Eventuelle Fusion mit der SG Lutter“ befasst. Auch hier schilderte der Bürgermeister zunächst ausführlich den Verlauf der bisherigen „Sondierungsgespräche“ und den aktuellen Beratungsstand. Danach wurde die Sitzung unterbrochen und die anwesenden 7 (!) Zuhörer erhielten Gelegenheit, Fragen zu stellen und ihre Meinung zu äußern.

In der nachfolgenden regen Diskussion stellten die Ortratsmitglieder jeweils ihre Auffassung zum Thema dar und begründeten diese. Es ergab sich, dass die SPD-Vertreter geschlossen für eine Fusion mit Lutter sind. In der CDU gibt es unterschiedliche Positionen. Heike Wodicka, Walter Ohms und Friedhelm Möse stimmten gegen die Aufnahme von Fusionsverhandlungen. Daraus ergab sich bei der Abstimmung mit vier Stimmen für die Verhandlungen und vier Stimmen dagegen, dass der Ortsrat Langelsheim dem Rat nicht empfiehlt, Fusionsgespräche zu führen.

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Verwaltungsausschuss und der Rat zu der von uns auf die Tagesordnung gesetzten Frage verhalten, ob es vor Abschluss eines ev. Fusionsvertrages eine Einwohnerbefragung geben soll.

Ortsrat Langelsheim möchte ein Neubaugebiet

Bereits seit längerer Zeit wird über ein neues Baugebiet im Stadtteil Langelsheim diskutiert. Nach dem Bauausschuss hat sich jetzt auch der Ortsrat Langelsheim mit diesem Thema beschäftigt. Ortsbürgermeister Hartmut Richter hatte die Verwaltung um Prüfung gebeten, ob eine Fläche auf bzw. am Friedhof für ein Neubaugebiet „Am Damm“ in Frage käme. Nachdem diese Prüfung keine grundsätzlichen Hindernisse aufgezeigt hatte, fand nun eine Ortsbegehung durch den Ortsrat statt.

In der anschließenden Sitzung des Ortsrates sprachen sich alle Redner dafür aus, die Verwaltung zu bitten, eine entsprechende Planung aufzustellen. Gedacht ist an 5 – 6 Bauplätze mit jeweils ca. 540 bis 600 qm  Fläche. Den entsprechende Beschluss fasste der Ortsrat einstimmig. Es bleibt abzuwarten, ob sich der Ausschuss für Bau, Umwelt und Wirtschaft dem Wunsch des Ortsrates anschließt.

Ortsrat Astfeld spricht sich für Fusionsverhandlungen mit Lutter aus

Nach den Ortsräten Bredelem und Bergstadt Lautenthal hat sich jetzt auch der Ortsrat Astfeld in einer öffentlichen Sitzung mit dem Thema „Ev. Fusion mit der SG Lutter“ befasst. Bürgermeister Henze schilderte auch hier den Verlauf und die Ergebnisse der bisherigen „Sondierungsgespräche“ und beantwortete die Fragen der anwesenden Bürger. Der Ortsrat sprach sich einstimmig für die Aufnahme von Fusionsverhandlungen mit Lutter aus.

Als nächstes wird der Ortsrat Wolfshagen im Harz – erneut – (Dienstag, 6.11., 19 Uhr, Lesesaal, Heinrich-Steinweg-Straße 8) das Thema beraten. Nehmen Sie teil und informieren Sie sich!

Ortsrat Langelsheim informiert die Senioren über mögliche Fusion mit Lutter

Beim letzten Seniorennachmittag des Ortsrates Langelsheim gab Ortsbürgermeister Hartmut Richter den Anwesenden die Gelegenheit, ihre Fragen zur derzeit diskutierten ev. Fusion von Langelsheim mit der Samtgemeinde Lutter zu stellen. Gemeinsam mit den Rats- und Ortsratsmitgliedern Heike Wodicka und Friedhelm Möse erläuterte er die Gründe, die zu den bisherigen Gesprächen geführt haben. Ferner wurde dargestellt, dass zunächst der Rat die Aufnahme von Fusionsverhandlungen beschließen muss und dass am Ende von beiden Kommunen ein Fusionsvertrag abgeschlossen werden müsste. Dieser würde dann von der Landesregierung geprüft und eine eventuelle Gebietsänderung dann vom Nds. Landtag ggfs. durch Gesetz beschlossen werden. Sollte es dazu kommen, würden dann im Herbst 2021 nur noch ein Stadtrat und ein hauptamtlicher Bürgermeister für die neue Stadt gewählt werden.

Sehen Sie hierzu auch den Filmbericht des Senders TV 38:

Harz TV MAG – Ausgabe Oktober 2018