Sitzung des Ortsrates Langelsheim

Der Ortsrat Langelsheim hat sich bei einer Ortsbegehung an verschiedenen Stellen über bestehende Verkehrsprobleme informiert und anschließend in der Ortsratssitzung hierzu verschiedene Empfehlungen ausgesprochen. Vor der Schlachterei Arndt gab es eine Überraschung:

Die Ortsratsmitglieder wurden vom Geschäft gratis mit Bockwürsten versorgt!

 

In der folgenden Sitzung wurde dann der Verkehrsentwicklungsplan für den Stadtteil Langelsheim und unser  Antrag Verkehrsentwicklungsplan Langelsheim diskutiert. Der Ortsrat einigte sich darauf, die Ideen aus dem Konzept zunächst weiter zu diskutieren.  Auch die städtische Straßenbeleuchtung wurde ausführlich diskutiert. Siehe hierzu unseren Antrag Straßenbeleuchtung und den Bericht weiter unten. Weitere Ergebnisse der Sitzung lesen Sie in Kürze hier.

Anpassung bei der Straßenbeleuchtung erforderlich?

Derzeit befassen sich die Ortsräte der Langelsheimer Stadtteile u.a. mit einer möglichen Anpassung der Straßenbeleuchtung (siehe auch Berichterstattung der Goslarschen Zeitung über die Sitzungen in der Bergstadt Lautenthal und in Wolfshagen im Harz). Diskutiert wird, ob an den aktuell geltenden Zeiten etwas geändert werden sollte oder ob es dunkle Punkte gibt, wo die Leuchtzeiten angepasst werden müssten. Auch über den Standort einzelner Straßenlaternen oder über zusätzliche Straßenlampen wird nachgedacht.

Der Ortsrat Langelsheim wird das Thema Straßenbeleuchtung in seiner Sitzung am Donnerstag, 10. Oktober, ab 19 Uhr im Rathaus beraten. Wir bitten alle Bürger, uns ihre Erfahrungen und Wünsche zum Thema Strassenbeleuchtung mitzuteilen. Selbstverständlich werden wir Ihre Anregungen berücksichtigen und einbringen. Die Ortsratssitzung ist öffentlich. Nehmen Sie daran teil! Sie erhalten Gelegenheit, Ihre Meinung, Ihre Fragen und Ihre Anregungen vorzutragen.

Für die WGL sind im Ortsrat Langelsheim Heike Wodicka, Friedhelm Möse und Walter Ohms vertreten. Sprechen Sie uns an!

Gute Stimmung beim Weinfest!

Das schöne Spätsommerwetter sorgte für viele Besucher beim diesjährigen Weinfest des Ortsrates Langelsheim. Bereits am frühen Nachmittag fanden sich zahlreiche Gäste zu Kaffee und Kuchen im Zelt des Kinderschutzbundes ein. Auch die Weinstände fanden früh regen Zuspruch.

Für gute Stimmung sorgten am Nachmittag das „Musikkorps Hans-Heinrich-Hütte Langelsheim“ und später der „Phönix-Chor“ mit ihren musikalischen Darbietungen. Am Abend unterhielt dann wieder die Partyband „Let`s Dance“ aus Magdeburg mit alten und neuen Partyschlagern. Es wurde wieder reichlich getanzt.

Wir haben am „WGL-Bierwagen“ 200 (!) Liter Bier und etliche andere Getränke verkauft und einen nennenswerten Erlös erzielt. Den Reingewinn werden wir in diesem Jahr für die Arbeit des Jugenzentrums Langelsheim spenden. Es war wieder ein gelungenes Fest! Wir danken dem Organisator Hartmut Richter und allen Beteiligten für ihren Einsatz!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weinfest des Ortsrates Langelsheim

Am Samstag, den 21. September, wird um 15 Uhr das 14. Weinfest des Ortsrates Langelsheim durch Ortsbürgermeister Hartmut Richter eröffnet. Es findet – wie gewohnt – im Park am Schulzentrum statt und bietet bis 22 Uhr verschiedene Angebote.

Die WGL ist wieder mit einem Getränkewagen vertreten. Den Verkaufserlös werden wir für die Arbeit des Jugendzentrums spenden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

Am Sonntag, 22. September,  findet dann auf dem Hof von Henrick Dieckmann wieder das Langelsheimer Bürgerfrühstück statt.

Gut besuchter Seniorennachmittag

Auch dieser Seniorennachmittag des Ortsrates Langelsheim war wieder ein Erfolg! Vor zahlreichen Besuchern hatte zunächst der Samtgemeindebürgermeister von Lutter, Herr Bodo Mahns, die Gelegenheit, die Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Lutter vorzustellen. Er ging auch kurz auf die laufenden Gespräche über eine Fusion von Langelsheim und Lutter ein und hob die bestehenden Gemeinsamkeiten hervor.

Danach gab es natürlich Kaffee, Tee und Kuchen und musikalische Begleitung. Diesmal war der Mandolinen-Club Lautenthal von 1920, der im nächsten Jahr sein hundertjähriges Bestehen feiern wird, zu Gast.

 

Mit großem Können unterhielten die Musiker die Senioren mit bekannten und beliebten Melodien.

 

 

Verbringen auch Sie mit uns einen schönen Nachmittag in lockerer Atmosphäre. Der nächste Seniorennachmittag des Ortsrates Langelsheim (Weihnachtsfeier) findet am Mittwoch, 11. Dezember, ab 15 Uhr statt. Sie sind herzlich eingeladen! Auch „Jungsenioren“, die sich noch nicht alt fühlen, sind willkommen.

Naturnahe Bestattung ist auch in Langelsheim möglich

Feld für naturnahes Bestatten auf dem Friedhof Langelsheim

Vor längerer Zeit hatten wir angeregt, auch in Langelsheim „naturnahes Bestatten“ zu ermöglichen. Daraufhin wurde 2015 die Möglichkeit geschaffen, auf dem Friedhof in Langelsheim Urnen unter einem Baum bestatten zu lassen.

 

Das extra hierfür geschaffene Grabfeld wird als naturnahe Wiese gehalten und im Sommer nicht gemäht. Die Urnen werden kreisförmig um ausgesuchte Bäume beigesetzt. Die Ablage von Blumen- und Grabschmuck ist nicht vorgesehen, da der Charakter der Naturverbundenheit eingehalten werden soll. Auch das Anbringen von Namensschildern oder eine andere Kennzeichnung war zunächst nicht vorgesehen.

Wir haben im Ortsrat Langelsheim vorgetragen, dass manchmal doch der Wunsch nach einer Kennzeichnung besteht und angeregt, hierfür eine Stele oder einen Findling aufzustellen. Der Ortsrat hat sich daraufhin einvernehmlich darauf verständigt, in der Nähe des Bereichs für die naturnahen Bestattungen kostengünstig eine Steinplatte zu installieren, auf der (kleine) Namensschilder angebracht werden können.

neue Platte für Namensschilder

Erläuterungen zu möglichen anderen Bestattungsformen entnehmen Sie bitte der Broschüre Informationen zum Friedhofswesen.

 

Seniorenfahrt in den Solling

Mit zwei vollbesetzten Reisebussen starteten die Langelsheimer und Astfelder Senioren in Begleitung ihrer Ortsbürgermeister, Barbara Eberhardt und Hartmut Richter, zur diesjährigen „Fahrt ins Blaue“. Wie immer hatte Organisator Hartmut Richter das Reiseziel streng geheim gehalten. Über Seesen und Northeim ging es diesmal in den Solling. Im Landcafe Gollart  gab es wieder Kaffee und Kuchen. Natürlich mit musikalischer Begleitung. Auch für einen kleinen Einkauf von Leckereien und Bastelarbeiten war Gelegenheit. Obwohl das Wetter dieses Mal nicht ganz so sommerlich war, war die Stimmung – wie bei jeder Seniorenfahrt – sehr gut. Am frühen Abend erreichten die Busse dann wieder Langelsheim und die sichtlich zufriedenen Senioren traten den Heimweg an.

Der nächste Seniorennachmittag findet am Mittwoch, 11. September, ab 15 Uhr statt. Sie sind herzlich eingeladen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sanierung des Bahnhofs Langelsheim

Wie und wann geht es weiter mit der geplanten und dringend erforderlichen Sanierung des Bahnhofs in Langelsheim?

Diese Frage stellten in einer gemeinsamen Sitzung der Ausschuss für Bau, Umwelt und Wirtschaft und der Ortsrat Langelsheim dem zuständigen Mitarbeiter der Bahn. Dieser schilderte anhand einer Skizze den geplanten Ausbau und die vorgesehenen Änderungen. Mit der Denkmalschutzbehörde sei inzwischen Einvernehmen erzielt worden. Der vorhandene Tunnel und die Zu- und Abgänge werden verfüllt und geschlossen. Eine neue Unterführung (mit Treppen und Fahrstühlen) wird errichtet werden.

Auch die zahlreichen Zuhörer hatten Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen.

Sobald das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen und die Finanzierung gesichert ist, soll mit den Sanierungsarbeiten begonnen werden. Auf einen genauen Zeitpunkt wollte sich der Vertreter der Bahn – trotz mehrmaliger Nachfrage – nicht festlegen. Zeitgleich mit der Umgestaltung des Bahnhofes will die Stadt das Umfeld des Bahnhofes neu gestalten. Hierzu stellte der Bauamtsleiter erste Planungsideen vor. Diese sollen rechtzeitig in den zuständigen Gremien der Stadt beraten und beschlossen werden.

 

Gut besuchter Seniorennachmittag

Bei Sonnenschein fand im Ev. Gemeindehaus „St. Andreas“ ein weiterer – gut besuchter – Seniorennachmittag des Ortsrates Langelsheim statt. Der fleissige Helferkreis hatte die Tische bereits österlich geschmückt. Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Hartmut Richter gab Bürgermeister Ingo Henze einen Überblick über die bevorstehenden Wahlen des Europäischen Parlaments (26. Mai!) und rief zu reger Beteiligung auf.

Anschließend gab es wieder Kaffee und leckeren Kuchen. Selbstverständlich hatte der Ortsbürgermeister auch für flotte Musik zum Mitsingen gesorgt.

Es wurden bereits die Karten für die diesjährige „Fahrt ins Blaue“ (am 12. Juni) werden verkauft. Einige wenige Restplätze sind noch frei.

Zum Abschluss dieses wieder sehr geselligen Nachmittages konnten die knapp 80 Teilnehmer noch zu einem runden Geburtstag gratulieren.

Wir danken den Damen des Helferkreises und den Kameraden der Feuerwehr, die wieder den Fahrdienst übernahmen, für ihre Unterstützung!

 

Ortsrät berät über den Bebauungsplan „Sültefeld III“

Einen erneuten Wechsel gab es im Ortsrat Langelsheim: Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Gudrun Kielhorn, die künftig die CDU im Ortsrat vertreten wird. Das Osterfeuer 2019 wird von der DLRG-Ortsgruppe Langelsheim ausgerichtet werden.

Wir haben u.a. nach dem Stand der Bauarbeiten bei der Brücke bei der Mühle Sack und dem Stand der Planungen für das ev. Neubaugebiet „Am Damm“ auf dem Friedhofsgelände gefragt. Auch die von uns angeregte Aktion „Ein Baum für meine Stadt“ war Thema der Sitzung. Hier werden weitere Baumpaten u.a. für den Freiheitsplatz gesucht. Bei der Planung für das ev. Industriegebiet im Innerstetal, das wir aus Gründen des Umwelt- und Naturschutzes strikt ablehnen, wird der Ortsrat angehört. Am 03. April wird in einer gemeinsamen (öffentlichen) Sitzung des Ortsrates mit dem Bauausschuss des Rates über den Planungsstand zur Sanierung des Bahnhofes berichtet werden.

Nach kurzer Diskussion wurde über unseren Vorschlag, bei den naturnahen Bestattungen die Anbringung von Gedenkschildern zu ermöglichen, abgestimmt. Ohne Gegenstimme sprach sich der Ortsrat für eine steinerne Grabplatte aus. Längere Zeit nahm die Vorstellung des Bebauungsplans „Sülteweg III“ in Anspruch. Der zuständige Planer stellte die Anforderungen an den Lärmschutz und die Notwendigkeit von Ersatzpflanzungen dar. Auf unsere Nachfrage teilte er mit, dass die untere Naturschutzbehörde keine Probleme mit dem Schutz gefährdeter Tierarten sieht. Der Wander- und Radweg bleibt erhalten und wird zu einem späteren Zeitpunkt ortsnah verlegt.

Letztlich stimmte der Orstrat der Gewährung von Zuschüssen an die Landfrauen, die Aquarienfreunde und die Jugenfeuerwehr zu. Am Mittwoch, 13. Februar, findet ab 15 Uhr der nächste Seniorennachmittag des Ortsrates statt. Sie sind herzlich eingeladen!