Wir kümmern uns! Nicht nur kurz vor Wahlen.

Überall liest und hört man derzeit von den unterschiedlichsten Festen und Veranstaltungen der Parteien. Sogar ein kostenloser Taxitransfer zum Wahllokal wird angeboten. Auch die Briefkästen und Straßenlaternen sind voll von Wahlwerbung.

Nach dem 11. September wird es dann wieder erstaunlich ruhig werden. Von uns werden Sie weiterhin hören. Versprochen!

Wir sind nicht nur kurz vor den Wahlen beim Bürger. In vielen Gesprächen und Besuchen bei Firmen (siehe oben die Rubrik „Besuche“) informieren wir uns über die Anliegen der Langelsheimer. Auch beim Weinfest des Ortsrates Langelsheim am Samstag, den 17. September, sind wir wieder mit einem Stand vertreten. Dort wird es auch eine Autogrammstunde mit den Eishockeyspielern aus Braunlage geben.

Kandidaten der WGL 2016
Kandidaten der WGL 2016

 

Wochenmarkt in Langelsheim

IMG_0406

Bei einem Besuch auf dem Langelsheimer Wochenmarkt, der jeden Freitag Vormittag auf dem Freiheitsplatz stattfindet, konnten wir mit den dort Einkaufenden über aktuelle Themen sprechen.

Wir hatten den Eindruck, dass der Wochenmarkt immer noch sehr beliebt ist und zahlreiche Käufer anzieht. Wir setzen uns für seinen Erhalt ein!

Unsere Aktion „Ein Baum für meine Stadt“ erfolgreich!

Die auf unsere Anregung hin eingeführte Aktion „Bürgerbaum“ verläuft weiterhin sehr erfolgreich:

Zuletzt haben die Volksbank und die Firma Elektro Pahl auf dem Freiheitsplatz Bäume gepflanzt. Dafür unseren herzlichen Dank!

IMG_0032

 

Die von der WGL gespendeten Bäume am Freiheitsplatz (Kastanie) und am Jugendzentrum (Winterlinde) gedeihen prächtig!

 

Nehmen auch Sie an der Aktion „Bürgerbaum“ teil und übernehmen Sie eine Baumpatenschaft. img152

„Wirtshausgespräch“ der GZ

Beim „Wirtshausgespräch“ der GZ konnte Heike Wodicka die erfolgreiche Arbeit der WGL-Ratsfraktion dem Publikum vorstellen. Sie machte deutlich, dass das sogen. „Kinderbonusprogramm“ ein klarer Misserfolg ist und unterstrich, dass die WGL von Anfang an auch die Förderung des Erwerbs von Altbauten fördern wollte. Besonderes Anliegen der WGL sei es, die Jugend zu fördern und durch ein attraktives Angebot zum Bleiben in Langelsheim zu bewegen.

Selbstverständlich gehört auch die Unterstützung und Förderung von Industrie, Gewerbe, Landwirtschaft, Handwerk und Handel zu den Zielen der WGL. Ferner gilt es, Krippen, Kindergärten, Schulen weiterhin zu fördern und die öffentlichen Einrichtungen zu erhalten.

Wichtig ist uns auch die frühzeitige Einbeziehung der Einwohner bei allen größeren Vorhaben.

Willkommensgruß und gerechtes Förderprogramm

 

 

Bauarbeiten im Zeitplan!

IMG_0387

Im Rahmen einer Besichtigung konnten wir uns davon überzeugen, dass die Bauarbeiten am Wasserwerk „Waldhügel“ an der Innerstetalsperre wie geplant zügig vorangehen.

IMG_0389 Im 1. Bauabschnitt wird in diesem Jahr die Speicherkapazität für das Trinkwasser verdoppelt. Weitere Baumaßnahmen werde 2017 und 2018 folgen. Damit wird die unterbrechungsfreie Trinkwasserversorgung von Langelsheim sichergestellt.

Auch die Arbeiten im Bereich des Steinweges/Bahnbrücke zur Verbesserung des Hochwasserschutzes kommen voran. Mit Beseitigung dieses Engpasses wird bis spätestens Ende November gerechnet.

Wir haben beide Baumaßnahmen befürwortet und unterstützt und freuen uns über den Baufortschritt.

Förderung von Altbauten plötzlich doch sinnvoll?

Der Rat hat im Juli 2014 gegen die Stimmen der WGL ein sogenanntes „Kinderbonusprogramm“ beschlossen, das ausschließlich die Förderung von Neubauten vorsieht (5.000€ pro Kind!). Unser Änderungsantrag, der sicherstellen sollte, dass eine sozial gerechte Förderung erfolgt, die alle Zuzugswilligen berücksichtigt, und also auch den Erwerb und die Anmietung bestehender Immobilien umfasst, wurde abgelehnt.

Wir haben anschließend mehrfach darauf hingewiesen, dass wir das Kinderbonusprogramm in seiner jetzigen Form, für sozial ungerecht halten und haben wiederholt Änderungsvorschläge eingebracht, damit auch Altbauten gefördert werden. Diese wurden alle abgelehnt und uns wurde zuletzt „Uneinsichtigkeit“ vorgeworfen. Auch als „undemokratisch bis auf die Unterhose“ wurden wir bereits öffentlich bezeichnet.

In der Ratssitzung im Juni 2016 haben wir erneut beantragt, einen Vorschlag vorzulegen, der auch die Förderung des Erwerbs von vorhandenen Immobilien ermöglicht. Die CDU-Fraktion, die hierzu bisher immer Gespräche mit uns abgelehnt hat, hat sich jetzt plötzlich kurz vor den Wahlen besonnen und fordert nun öffentlichkeitswirksam auch ein Förderprogramm für den Erwerb von Altimmobilien. Sie teilt mit, dass bei den Diskussionen in einer Arbeitsgruppe der SPD und CDU (zu der die WGL natürlich nicht eingeladen wurde) keine optimale Lösung gefunden werden konnte. Auch im Wahlprogramm der SPD taucht das sogenannte „Kinderbonusprogramm“ nicht mehr auf.

Wir begrüßen diesen plötzlichen Sinneswandel, finden allerdings den gewählten Zeitpunkt sehr bemerkenswert. Trotzdem stehen wir (auch unabhängig von Wahlterminen) für gemeinsame Gespräche und für eine vernünftige Lösung zur Verfügung.

Unser Antrag zum  Willkommensgruß und gerechtes Förderprogramm

Wahlen am 11. September; Broschüre und Flyer liegen vor

In einem Flyer stellen sich die WGL-Kandidaten für den Stadtrat und die Ortsräte Astfeld und Langelsheim vor. Dieser wurde inzwischen an alle Haushalte verteilt.

In der Broschüre „Unser Langelsheim“ stellen die WGL-Kandidaten ihre Lieblingsplätze in Langelsheim vor. Ein Exemplar der Broschüre bekommen Sie bei Heike Wodicka oder Friedhelm Möse.

Hier finden Sie die PDF-Dateien:  Kandidaten und Lieblingsplätze

Broschüre Umschlag
Broschüre Umschlag